Blog-Artikel

 

Die AK 50/2 Damenmannschaft des GCB war am 4. Spieltag zu Gast im GC Aldruper Heide. Mit einem soliden Mannschaftsergebnis,  Heike 92, Bärbel 93, Barbara 96, Marion 103, Karin 105 und Inge 110,  konnten wir gegen die stark aufspielenden Damen des GC Aldruper Heide, die ihren Heimvorteil nutzten und Tageserster wurden, die Tabellenführung verteidigen.  Vor uns liegen nun 9! Wochen Pause in der Liga, bis am 17.9. dann das Saisonfinale im GC Münsterland stattfindet. Wir stehen momentan in der Tabelle mit 7 Schlägen Vorsprung vor dem GC Aldruper Heide auf dem 1. Platz, auf die drittplatzierten Damen aus Hamm beträgt Vorsprung  78 Schläge. Wir sind stolz darauf, uns in unserer 1. Saison als AK 50 – Damen so grandios zu schlagen, und hoffen ein ganz klein wenig darauf, die Tabellenführung auch nach dem letzten Spieltag nach Hause zu bringen, und den Aufstieg zu feiern.

GK

 

 

Am dritten Spieltag der fünften Liga holte die AK 50/2 Herrenmannschaft des GCB Rang drei in der Tageswertung. Auf der Anlage des Golfclubs Brückhausen lieferte Holger Lau mit einer sehr starken 88er Runde das beste Ergebnis für die Mannschaft aus Brückhausen. Ralf Lötschert (89), Gerd Büscher (93) und Herbert Bergmann (95) blieben ebenfalls unterhalb der Marke von 100 Schlägen und legten damit den Grundstein für ein solides Mannschaftsergebnis. Besonders erfreulich die starke Leistung von Ede Gutjahr mit einer 93er Runde. Komplettiert wurde der Score des GCB von Rainer Szymanski. Somit konnte ein erfolgreiches Heimspiel absolviert werden, der wichtige 4. Tabellenplatz gefestigt, und der Abstand zum Abstiegsplatz, wenn auch nur gering, um sechs Schläge verbessert werden.

Das wichtigste Spiel ist bekannterweise immer das Nächste. In diesem Fall besonders, da es zum Mitstreiter um den wichtigen Platz 4 geht, dem GC Osnabrück-Dütetal. Eine schwierige Aufgabe da die Mannschaft bedingt durch Urlaub geschwächt sein wird, und ein anspruchsvoller Platz vor Ihnen liegt. Hier eine gute Ausgangsposition für den letzten Spieltag in GC Schultenhof-Peckeloh zu schaffen wird das oberste Ziel am 17.08. sein.

 

FM

 

 

Es gehört schon eine Portion Überwindung dazu, morgens um vier, halb fünf  aufzustehen, um pünktlich um sechs mit einem Kanonenstart die Golfrunde zu beginnen. Aber man wird entschädigt durch die einzigartige Ruhe und ganz besondere Morgenstimmung draußen auf dem Platz. 22 Golferinnen erwartete ein gepflegter Platz, trockene Fairways, somit gut sichtbare Bälle. Nur auf den Grüns lag ein wenig Morgentau, der die Laufrichtung der Bälle sichtbar machte, was durchaus von Vorteil sein konnte. In den ersten beiden Stunden setzte gelegentlich ein kurzer Nieselregen ein,  der zusehends von der Sonne verdrängt wurde.

 

Beim anschließenden gemeinsamen Frühstück war man sich wieder einmal einig:

Das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt!

 

Neben den Tee-off Präsenten , je eine Flasche Weißwein und eine Nougatpraline vom Café Classique , die schon zur Tradition gehört, konnten die Gewinnerinnen wieder Gutscheine für einen Sonntagsbrunch für 2 Personen in der Pleister Mühle sowie Handtücher mit dem bekannten Logo entgegennehmen.

 

Gewinnerinnen im Netto:  Heike Budde (36 P.), Marion Knüppe (34 P.), Mirjam Mettig(34 P.)

Gewinnerin im Brutto:        Ulrike Mackenbrock (30 Bruttopunkte)

 

Gefragt, ob sie wisse, zum wievielten Male sie als Sponsorin dieses Turnier begleitet, konnte Gabriele Cronrath keine konkrete Angabe machen, aber sie versprach, auch im nächsten Jahr dem Turnier als Sponsorin treu zu bleiben.

 

SW

 

 

Die AK 30/1 Herrenmannschaft des GCB hat am vorletzten Spieltag einen empfindlichen Dämpfer im Rennen um den Aufstieg in die zweite Liga erlitten. Auf dem sehr schönen, aber auch komplizierten Platz des Vestischen Golfclubs Recklinghausen versuchten die ersatzgeschwächten Brückhausener leidenschaftlich die Tabellenführung zu verteidigen, am Ende mussten sie die einmal mehr stark besetzte Konkurrenz vom Dortmunder Golfclub (höchstes HCP 6,0) aber vorbei ziehen lassen. Sebastian Lötschert (80), Andreas Tinkl (81) und Patrick Spangenberg (82) bei seiner Saisonpremiere in der ersten Mannschaft kamen auf der engen und anspruchsvollen Golfanlage mit guten Scores zurück ins Clubhaus. Vervollständigt wurde das Brückhausener Ergebnis von Markus Blome (92), Sebastian Plöger (93) und Bernd Ruberg (93), die aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen zum Teil kurzfristig und ohne Proberunde eingesprungen waren. Vor dem letzten Spieltag Mitte August liegt der GCB mit 19 Schlägen Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund und 35 Schlägen Vorsprung auf die Drittplatzierten Paderborner auf Rang zwei. Beim Saisonfinale auf der eigenen Anlage hilft jetzt nur noch ein kleines Wunder, um den Aufstieg doch noch zu schaffen. Schwierig, aber nicht unmöglich.

CM

 

 

Am vorletzten Spieltag der fünften Liga holte die AK 30/2 Herrenmannschaft des GCB Rang vier in der Tageswertung. Auf der Anlage des Golfclubs Hamm lieferte Jochen Sudhölter bei seinem ersten Saisoneinsatz mit einer sehr starken 84er Runde das beste Ergebnis für die Mannschaft aus Brückhausen. Ingo Schimannek (87) und Timo Bethlehem (88) blieben ebenfalls unterhalb der Marke von 90 Schlägen und legten damit den Grundstein für ein solides Mannschaftsergebnis. Komplettiert wurde der Score des GCB von Carsten Manz (90), René Bisplinghoff (98) und Jan Buschmann (100). In der Tabelle stehen die Brückhausener jetzt auf Platz vier, mit zehn Schlägen Rückstand auf Hamm und 17 Schlägen Vorsprung auf den Tabellenletzten aus Marienfeld. Sollte das Team vom GCB diese Position am letzen Spieltag Mitte August auf der eigenen Anlage verteidigen, wäre der Klassenerhalt perfekt.

CM

 

 

Wie bereits angekündigt, gab es in diesem Jahr eine Premiere für den Golfclub Brückhausen e.V.:

 

Fabienne Mutawalli, Larissa Noga, Mia Recker und Linn Wietzorke bildeten das Team, das als erste Jugendmannschaft für den Golfclub Brückhausen bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) in der Altersklasse bis 14 im Golf und Landclub Coesfeld e.V. antrat.

 

Bereits am Freitag machten sich die vier Mädchen, zusammen mit Spielführer Ingo Wißmann als Betreuer, auf den Weg nach Coesfeld. Eine Proberunde stand auf dem Plan – denn man will gut vorbereitet sein, wenn man im NRW Finale gegen fünf weitere Mannschaften am nächsten Morgen antritt. Trotz schmerzender Füße am Abend war die Motivation für die kommenden beiden Spieltage groß.

 

Samstagmorgen machte sich Nervosität breit, schließlich war man nicht nur das jüngste Team, sondern auch das mit dem höchsten Handicap. Wer eine entsprechende Platzierung erwartet hatte, hätte sich nicht mehr irren können: Platz 3 mit insgesamt +74 Schlägen. Eine besonders starke Leistung von den vier Mädchen, die damit am ersten Tag nur 2 Schläge mehr als der GC Mülheim an der Ruhr auf Platz 2 und 4 Schläge weniger als der 4. Platz aus dem Golf und Landclub Köln hatten.

 

Durch ihren starken dritten Platz durften sich unsere Mädchen am Finalen Sonntag über eine etwas spätere Abfahrts- und auch Startzeit freuen. Im Club-Bulli machte sich erneut Anspannung breit. Nach so einem Start bei den DMM wollte man den erspielten 3. Platz nicht mehr hergeben.

 

Auf die Runde ging es dann in Spielergruppen mit Spielerinnen aus den Teams des GC Hubbelrath (Platz 1) und GC Mülheim an der Ruhr (Platz 2).

 

In der zweiten Runde konnte sich Mia Recker noch einmal auf eine 90er Runde steigern (1. Runde 96 Brutto) und unterspielte sich so auf ein Handicap von 17,8. Linn Wietzorke spielte konstant eine 95 (1. Runde 96 Brutto). Larissa Noga konnte leider ihr Ergebnis vom Vortag nicht bestätigen und spielte eine 107 (1. Runde 101 Brutto). Fabienne Mutawalli schaffte es sich im Vergleich zum 1. Spieltag stark zu verbessern und erspielte eine 114. 

 

Am Ende des Tages stand dann fest, dass der 3. Platz leider nicht verteidigt werden konnte. Denn auch die anderen Teams spielten grandioses Golf.

Dafür konnte aber ein wirklich sehr guter 4. Platz erzielt werden, vor allem wenn man das Spielniveau der Gegnerinnen betrachtet.

 

Das Fazit der Mädchen ist eindeutig: „Nächstes Jahr wieder – und dann geht es in die Endrunde!“

 

Das Endergebnis der DMM AK 14:

 

GC Hubbelrath +49

G&LC Köln +128

GC Mülheim adR +129

GC Brückhausen +147

Aldruper-Heide +156

Paderborner Land +158

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis! Ihr könnt stolz auf Euch sein!

Ein herzlicher Dank geht vor allem an Ingo Wißmann, der unsere Mädchen das ganze Wochenende begleitet, gecoacht, motiviert und beruhigt hat!

 

Sita