Blog-Artikel

 

Nach Platz drei zum Saisonauftakt auf der eigenen Anlage, mussten sich die Brückhausener am zweiten Spieltag beim GC Aldruper Heide nur der Mannschaft vom Golfsportclub Rheine/Mesum geschlagen geben. Die Rheinenser übernehmen damit auch die Tabellenführung in der Landesliga West. Direkt dahinter folgen der GC Bad Bentheim und das punktgleiche Team vom GCB, das in Greven einmal mehr von Andreas Tinkls herausragender Form profitieren konnte. Diesmal brachte er eine 75er Runde ins Clubhaus, nur zwei Starter im gesamten Feld lieferten mit jeweils 74 Schlägen noch bessere Runden ab.

Direkt hinter Tinkl folgten auf Seiten der Brückhausener Sebastian Lötschert und Max Bublies, die sich beide sieben Schläge über Par (79) auf ihren Scorekarten notierten und damit auch absolute Topergebnisse beisteuerten.

Gute bzw. solide Runden spielten Hendrik Brüggemann (81), Björn Bauersfeld (85) und Alexis Kasum (85). Patrick Lötschert (87) und Yannick Budde (89) erwischten zwar für ihre Verhältnisse einen etwas schwächeren Tag, komplettierten aber ein Mannschaftsergebnis, das dem GCB für den weiteren Saisonverlauf alle Möglichkeiten offen lässt.

Der nächste Spieltag wird am 23. Juni im Golfclub Euregio Bad Bentheim ausgetragen.

 

CM

 

 

Am vergangenen Sonntag traten wir mit der DGL Damen zum Ligaspiel in Grevenmühle an. Das Bestreben, den letzten Platz aus dem ersten Spiel in Schmitzhof zu korrigieren, wurde umgesetzt. Im Tagesergebnis erreichten wir den vierten Platz, nur vier Schläge hinter dem Gastgeber Grevenmühle.

Ein sehr anspruchsvoller Golfplatz, wieder von blau gesteckt und somit für den ein oder anderen in unserer Mannschaft eine große Herausforderung. Blinde Abschläge und blinde Anspiele in die Grüns, die im Gegensatz zu den anderen Auswärtsspielen sehr schnell waren, erschwerten die Runde.

Herausragend und nicht hoch genug einzuschätzen ist die Runde von Franca Siebeneck, die mit 74 Schlägen das beste Tagesergebnis erzielen konnte und den sechs jungen Mädels aus der Talentschmiede Hummelbachaue erneut gezeigt hat, wo der Hammer hängt! Franca - wir sind begeistert über deine Leistung!

Lobenswert ist auch die 88 von Marina Luig, die quasi ohne Training in ihr erstes Ligaspiel der Saison gestartet ist.

Am Ende des Tages grübelt man wieder einmal darüber, wo man die vier Schläge hätte einsparen können, die uns von Platz drei getrennt haben... Luft war bei einigen von uns definitiv vorhanden.

 

Tagesergebnisse:

Franca 74, Sandra 81, Marina 88, Nine 90, Janina 101, Carolin Wulfers 107 (Streicher)

 

Am 23.6. findet das nächste Spiel statt, wir sind Ausrichter und freuen uns gemeinsam mit der DGL II auf einen schönen Golftag in Brückhausen. Über Unterstützung und Zuschauer freuen wir uns natürlich sehr!

 

Nine Jansen

 

 

War uns nach dem Aufstieg in die 3. Liga, dem beruflich bedingten Ausstieg von Andrea Bresch und der neuen Strukturierung der Mannschaft ein wenig mulmig vor der neuen Saison, so bleibt nach dem Heimspiel Anfang Mai und dem zweiten Spieltag im Lippischen Golfclub die Erkenntnis, dass die anderen Vereine auch nur mit Wasser kochen.

Am ersten Spieltag konnten wir den Heimvorteil nur mäßig umsetzen, was auch daran lag, dass mit Sandra Maier unsere Nummer eins berufsbedingt verhindert war. Eine Unterspielung von Caro Ruberg und ansonsten eher durchschnittliche Ergebnisse reichten zum vierten Platz des Tages.

Im Lippischen Golfclub gelang dann eine deutliche Steigerung des Ergebnisses. So spielte Sandra eine 77 und erzielte damit das beste Tagesergebnis. Im Gesamtergebnis gelang der dritte Platz, wodurch wir in der Ligawertung nach zwei Spieltagen nun ebenfalls auf den dritten Platz vorgerückt sind. Die Distanz zu den beiden Abstiegsplätzen ist deutlich angewachsen, was allerdings nicht bedeutet, dass wir uns entspannt zurücklehnen können. Weiterhin bleibt auch bei den vier folgenden Spielen der Klassenerhalt unser oberstes Ziel.

Die Mannschaft wächst nach den Umstellungen zusammen, Caro Ruberg und Janina Röwekamp haben sich gut eingefügt und die Unterstützung der AK50, ohne die unsere Mannschaft nicht existieren könnte, funktioniert reibungslos. Hilfreich dabei ist sicherlich auch, dass die Mannschaft zum Großteil identisch ist mit der DGL Damen, wodurch wir derzeit jedes Wochenende gemeinsam über die Golfplätze zwischen der niederländischen Grenze und Ostwestfalen tingeln.

 

Nine Jansen

Kapitänin AK 30 Damen

 

 

 

Die AK 30/2 Herrenmannschaft des GCB hat gleich am ersten Spieltag zu spüren bekommen, welch große Herausforderung in der neuen Saison auf sie wartet. Nach dem souveränen Aufstieg von der sechsten in die fünfte Liga ging es zum Meisterschaftsauftakt auf die Anlage des Golfclubs Castrop-Rauxel. Mitten im Ruhrgebiet ist der Platz landschaftlich und optisch eine Wucht, der Pflegezustand sehr gut und das Layout der Bahnen teilweise spektakulär. Die Brückhausener konnten all das aber nur bedingt genießen, weil sie auf dem spieltechnisch äußerst anspruchsvollen Golfkurs sehr kämpfen mussten, um ihren Score einigermaßen zusammenzuhalten. Sehr lange Bahnen (gleich mehrere Par 4 zwischen knapp 400 und 425 Metern), blinde Abschläge, Fairways in Hanglage, enorme Höhenunterschiede und sehr schnelle und komplizierte Grüns führen in Castrop-Rauxel sogar zu einem schwereren Rating und damit einer höheren Spielvorgabe als im heimischen GC Brückhausen.

Bei diesen herausfordernden Rahmenbedingungen war es lediglich Timo Bethlehem, der bei seiner Ligaspielpremiere eine gute Leistung ablieferte. 96 Schläge auf diesem Golfplatz sind ein tolles Ergebnis. Da mit Patrick Spangenberg (96 Schläge), Bernd Ruberg (98), Markus Blome (99), Carsten Manz (99) und René Bisplinghoff (100) alle anderen Spieler unter ihren Möglichkeiten blieben, sprang am Ende nur Rang vier von fünf im Tagesergebnis heraus. Positiv zu vermerken ist allerdings, dass die drittplatzierte Mannschaft aus Marienfeld nur zwei Schläge vor dem GCB liegt und der Nichtabstiegsplatz somit in Reichweite ist.

Der zweite Spieltag findet am 15. Juni auf der Anlage des Golfclubs Wasserschloss Westerwinkel statt.

 

CM

 

 

Die AK 30/1 Herrenmannschaft des GCB hat ihren sehr guten Saisonstart bestätigt und am zweiten Spieltag die Tabellenführung übernommen. Auf der Anlage des Golfsportclubs Rheine / Mesum gelang den Brückhausenern der Tagessieg, das bedeutet aktuell Platz Eins in der dritten Liga.

Den Grundstein für dieses Ergebnis legten Andreas Tinkl mit 76 und Björn Bauersfeld mit 77 Schlägen. Ebenso bemerkenswert wie diese beiden herausragenden Runden war der Score von Sebastian Plöger, der sich mit Handicap 8,8 eine sehr starke 80 auf seiner Karte notierte.

Komplettiert wurde das Brückhausener Ergebnis durch absolut solide Runden von Sebastian Lötschert (83), Sebastian Bischoff (86) und Oliver Wallscheid (86).

Alle sechs Spieler blieben also deutlich unterhalb der Marke von 90 Schlägen, insgesamt eine klasse Mannschaftsleistung.

Der nächste Spieltag findet am 15. Juni auf der Anlage des Dortmunder Golfclubs statt.

 

CM

 

 

Auch in dieser Saison spielt die Damenmannschaft des GC Brückhausen wieder in der Regionalliga Gruppe West 2 und hat am Wochenende den ersten Spieltag im Golf- und Landclub Schmitzhof bestritten.

Der Platz spielte sich lang und schwer, da wir Damen von den blauen Abschlägen spielten und der dichte Baumbestand den Platz zusätzlich eng machte.

Leider ließen wir auf dem Golfplatz Schläge liegen und belegten den 5. letzten und Platz. Durch das DGL Punktesystem bekommt der GCB einen Punkt.

Franca Siebeneck spielte die beste Runde von allen Spielerinnen an diesem Tag mit 76 Schlägen und Sandra Maier belegte Platz 3 mit 77 Schlägen.

Weiter spielten Stephanie Jansen (97), Kathrin Lohe (100), Janina Röwekamp (102), Caroline Ruberg (103 - Streicher) für die Mannschaft.

Am 26.05.2019 ist der nächste Spieltag im Golfclub Grevenmühle.

 

CR