Blog-Artikel

 

Beim gemeinsamen Heimspiel beider AK50-Mannschaften waren am Samstag, 13.7. neun Mannschaften zu Gast in Brückhausen. Alle waren an diesem wunderbaren trockenen Sommertag voll des Lobes über die Platzverhältnisse, die exzellente Vorbereitung durch das Sekretariat und die Verpflegung vom Frühstück bis zum gemeinsamen Essen nach der Runde, sowie die selbstverständliche Gastfreundschaft der Mitglieder des GCB.

Die durch viele Ausfälle während der gesamten Saison, und ganz besonders zum wichtigsten Spiel des Jahres noch weiter veränderte erste Mannschaft, wusste sich mit aller Kraft gegen den bisherigen Abwärtstrend zu wehren. Durch die krankheitsbedingte Aufgabe von Rolf Natrup nach neun Löchern mussten jetzt alle ins Ziel kommen. Und das war denkbar knapp, aber Guido Röwekamp konnte sich, trotz starker Behinderung durch eine Verletzung nach neun Löchern, mit weiteren Bandagen noch mit 93 Schlägen ins Ziel retten. Bei einem Ausfall wäre dies der sichere Abstieg der gesamten Mannschaft in die nächst tiefere Liga gewesen.

Dann aber kam die Wende, und ein starkes Zeichen an alle anderen Teams der Liga. Es wurde mit nur zwei Schlägen Rückstand auf die beiden Tagessieger mit 68,5 über CR noch der dritte Platz des Tages geschafft. Mit soliden Runden von 84 und 85 kamen Ralph Jansen und Albert Hirsch ins Clubhaus. Eine sehr wichtige 93 spielte Uwe Hallmann. Hierzu großen Dank an seinen Einsatz in wirklich schwieriger Lage. Das mit Abstand beste Tagesergebnis aller 66 Teilnehmer aber erzielte der seit langem mit lebenslangem Startrecht für die Golfsenioren ausgestattete Ageshooter Bernhard Laube mit unfassbar guten 77 Schlägen. HERAUSRAGEND.



Für die beiden letzten Spieltage in Nordkirchen und Werne lassen sich sehr spannende Runden voraussagen, da zwischen dem ersten und dem letzten Platz der Liga lediglich 51 Schläge liegen. Für den GCB müssen zum vierten Platz jetzt noch 22 Schläge aufgeholt werden.

Einmal im Jahr, am letzten Spieltag im September, einen Schlag Vorsprung würde zum Saisonziel, dem Klassenerhalt reichen.

RJ

 

 

Die AK 50/2 Damenmannschaft des GCB war am 4. Spieltag zu Gast im GC Aldruper Heide. Mit einem soliden Mannschaftsergebnis,  Heike 92, Bärbel 93, Barbara 96, Marion 103, Karin 105 und Inge 110,  konnten wir gegen die stark aufspielenden Damen des GC Aldruper Heide, die ihren Heimvorteil nutzten und Tageserster wurden, die Tabellenführung verteidigen.  Vor uns liegen nun 9! Wochen Pause in der Liga, bis am 17.9. dann das Saisonfinale im GC Münsterland stattfindet. Wir stehen momentan in der Tabelle mit 7 Schlägen Vorsprung vor dem GC Aldruper Heide auf dem 1. Platz, auf die drittplatzierten Damen aus Hamm beträgt Vorsprung  78 Schläge. Wir sind stolz darauf, uns in unserer 1. Saison als AK 50 – Damen so grandios zu schlagen, und hoffen ein ganz klein wenig darauf, die Tabellenführung auch nach dem letzten Spieltag nach Hause zu bringen, und den Aufstieg zu feiern.

GK

 

 

Am dritten Spieltag der fünften Liga holte die AK 50/2 Herrenmannschaft des GCB Rang drei in der Tageswertung. Auf der Anlage des Golfclubs Brückhausen lieferte Holger Lau mit einer sehr starken 88er Runde das beste Ergebnis für die Mannschaft aus Brückhausen. Ralf Lötschert (89), Gerd Büscher (93) und Herbert Bergmann (95) blieben ebenfalls unterhalb der Marke von 100 Schlägen und legten damit den Grundstein für ein solides Mannschaftsergebnis. Besonders erfreulich die starke Leistung von Ede Gutjahr mit einer 93er Runde. Komplettiert wurde der Score des GCB von Rainer Szymanski. Somit konnte ein erfolgreiches Heimspiel absolviert werden, der wichtige 4. Tabellenplatz gefestigt, und der Abstand zum Abstiegsplatz, wenn auch nur gering, um sechs Schläge verbessert werden.

Das wichtigste Spiel ist bekannterweise immer das Nächste. In diesem Fall besonders, da es zum Mitstreiter um den wichtigen Platz 4 geht, dem GC Osnabrück-Dütetal. Eine schwierige Aufgabe da die Mannschaft bedingt durch Urlaub geschwächt sein wird, und ein anspruchsvoller Platz vor Ihnen liegt. Hier eine gute Ausgangsposition für den letzten Spieltag in GC Schultenhof-Peckeloh zu schaffen wird das oberste Ziel am 17.08. sein.

 

FM

 

 

Es gehört schon eine Portion Überwindung dazu, morgens um vier, halb fünf  aufzustehen, um pünktlich um sechs mit einem Kanonenstart die Golfrunde zu beginnen. Aber man wird entschädigt durch die einzigartige Ruhe und ganz besondere Morgenstimmung draußen auf dem Platz. 22 Golferinnen erwartete ein gepflegter Platz, trockene Fairways, somit gut sichtbare Bälle. Nur auf den Grüns lag ein wenig Morgentau, der die Laufrichtung der Bälle sichtbar machte, was durchaus von Vorteil sein konnte. In den ersten beiden Stunden setzte gelegentlich ein kurzer Nieselregen ein,  der zusehends von der Sonne verdrängt wurde.

 

Beim anschließenden gemeinsamen Frühstück war man sich wieder einmal einig:

Das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt!

 

Neben den Tee-off Präsenten , je eine Flasche Weißwein und eine Nougatpraline vom Café Classique , die schon zur Tradition gehört, konnten die Gewinnerinnen wieder Gutscheine für einen Sonntagsbrunch für 2 Personen in der Pleister Mühle sowie Handtücher mit dem bekannten Logo entgegennehmen.

 

Gewinnerinnen im Netto:  Heike Budde (36 P.), Marion Knüppe (34 P.), Mirjam Mettig(34 P.)

Gewinnerin im Brutto:        Ulrike Mackenbrock (30 Bruttopunkte)

 

Gefragt, ob sie wisse, zum wievielten Male sie als Sponsorin dieses Turnier begleitet, konnte Gabriele Cronrath keine konkrete Angabe machen, aber sie versprach, auch im nächsten Jahr dem Turnier als Sponsorin treu zu bleiben.

 

SW

 

 

Die AK 30/1 Herrenmannschaft des GCB hat am vorletzten Spieltag einen empfindlichen Dämpfer im Rennen um den Aufstieg in die zweite Liga erlitten. Auf dem sehr schönen, aber auch komplizierten Platz des Vestischen Golfclubs Recklinghausen versuchten die ersatzgeschwächten Brückhausener leidenschaftlich die Tabellenführung zu verteidigen, am Ende mussten sie die einmal mehr stark besetzte Konkurrenz vom Dortmunder Golfclub (höchstes HCP 6,0) aber vorbei ziehen lassen. Sebastian Lötschert (80), Andreas Tinkl (81) und Patrick Spangenberg (82) bei seiner Saisonpremiere in der ersten Mannschaft kamen auf der engen und anspruchsvollen Golfanlage mit guten Scores zurück ins Clubhaus. Vervollständigt wurde das Brückhausener Ergebnis von Markus Blome (92), Sebastian Plöger (93) und Bernd Ruberg (93), die aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen zum Teil kurzfristig und ohne Proberunde eingesprungen waren. Vor dem letzten Spieltag Mitte August liegt der GCB mit 19 Schlägen Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund und 35 Schlägen Vorsprung auf die Drittplatzierten Paderborner auf Rang zwei. Beim Saisonfinale auf der eigenen Anlage hilft jetzt nur noch ein kleines Wunder, um den Aufstieg doch noch zu schaffen. Schwierig, aber nicht unmöglich.

CM

 

 

Am vorletzten Spieltag der fünften Liga holte die AK 30/2 Herrenmannschaft des GCB Rang vier in der Tageswertung. Auf der Anlage des Golfclubs Hamm lieferte Jochen Sudhölter bei seinem ersten Saisoneinsatz mit einer sehr starken 84er Runde das beste Ergebnis für die Mannschaft aus Brückhausen. Ingo Schimannek (87) und Timo Bethlehem (88) blieben ebenfalls unterhalb der Marke von 90 Schlägen und legten damit den Grundstein für ein solides Mannschaftsergebnis. Komplettiert wurde der Score des GCB von Carsten Manz (90), René Bisplinghoff (98) und Jan Buschmann (100). In der Tabelle stehen die Brückhausener jetzt auf Platz vier, mit zehn Schlägen Rückstand auf Hamm und 17 Schlägen Vorsprung auf den Tabellenletzten aus Marienfeld. Sollte das Team vom GCB diese Position am letzen Spieltag Mitte August auf der eigenen Anlage verteidigen, wäre der Klassenerhalt perfekt.

CM