Blog-Artikel

 

116 Mitglieder des Golfclubs Br√ľckhausen begr√ľ√üte Pr√§sident Klaus Budde am Donnerstag, den 18. Januar um 19.30 Uhr in der Festhalle Everswinkel. Budde und seine Vorstandskollegen berichteten √ľber die Entwicklung des Golfclubs im Jahr 2017 und gaben dar√ľber hinaus einen Ausblick auf k√ľnftige Aktivit√§ten und die Saison 2018.

Zum 7. Mal eröffnete Budde als Präsident eine Jahreshauptversammlung, leitete in gewohnter Manier die Sitzung und reflektierte in seiner Ansprache das vergangene Jahr. Er nahm die anwesenden Mitglieder mit auf einen imaginären Ausflug durch die deutsche Golfszene und gewährte Einblicke in die Vorstandstätigkeit im GCB.

Im Jahr 2014, so berichtete Budde, habe der damalige Pr√§sident des DGV, Joachim Nothelfer, die Entwicklung als "au√üerordentlich erfolgreich" beschrieben. Nur zwei Jahre sp√§ter berichtet der neue DGV-Pr√§sident Claus Kobold, dass sich "die Mitgliederentwicklung weniger dynamisch und r√ľckl√§ufig" darstellt. Der Zahlen-Guru Dr. Falk Billion zeigt in einer Studie, dass √ľber die H√§lfte der bewerteten Golfanlagen im Durchschnitt einen Verlust in H√∂he von -130.000,- ‚ā¨ verzeichnen. Billions Fazit, so Budde: "Verantwortliche machen ihre Hausaufgaben nicht."

Im Bericht des Schatzmeisters √ľber die wirtschaftliche Entwicklung zeigte sich jedoch, dass die Verantwortlichen in Br√ľckhausen sehr wohl ihre Hausaufgaben gemacht haben. Bj√∂rn Bauerfeld pr√§sentierte der Versammlung zum vierten Mal in Folge einen √úberschuss. Im Jahr 2017 ist es dar√ľber hinaus gelungen, die Millionenmarke zu "knacken". Insgesamt 1.023.029,81 ‚ā¨ Einnahmen stehen 1.011.253,01 Ausgaben gegen√ľber und ergeben einen √úberschuss von 11.776,80 ‚ā¨.

Die Mitgliederentwicklung zeigte sich trotz der hervorragenden Zahlen und einem erfolgreichen Jahr 2017 r√ľckl√§ufig. Dar√ľber hinaus k√§mpfen die Verantwortlichen des GCB mit stetig steigenden Kosten und Investitionsstaus in Maschinenpark und Clubhaus. Zuk√ľnftig sollen zudem Verbindlichkeiten abgebaut, R√ľcklagen gebildet und die Tilgung erh√∂ht werden. Budde pr√§sentiert daher einen Vorschlag zur Beitragsanpassung. Der Beitrag f√ľr vollzahlende Mitglieder wird demnach um 100,- ‚ā¨ angehoben. Die Beitragserh√∂hung wurde vom Plenum bei drei Enthaltungen und einer Gegenstimme mehrheitlich angenommen. Der anschlie√üend von Bj√∂rn Bauerfeld pr√§sentierte Haushaltsplan 2018 wird einstimmig verabschiedet.

Neben dem 20-j√§hrigen Jubil√§um von Head-Greenkeeper Stefan Markfort musste Budde sich nach 10 Jahren der Zugeh√∂rigkeit - schweren Herzens - von Mitarbeiter Yannick Ludwicki verabschieden. Der Pr√§sident w√ľnscht ihm alles Gute f√ľr den neuen, spannenden Lebensabschnitt und den notwendigen Erfolg als zuk√ľnftiger Manager des Golfclubs Augsburg.

Alle weiteren Details erwarten Sie im Protokoll der Jahreshauptversammlung, das ab Ende Januar im internen Mitgliederbereich veröffentlich wird. Bereits jetzt finden Sie dort den Jahresabschluss 2017 sowie den Haushaltsplan 2018.

 

 

Liebe Mitglieder und Gäste,

unsere neuen Gastronomen Lena Krasniqi und Norbert Rutkowski m√∂chten sie herzlich zu unserem traditionellen Gr√ľnkohlessen, am Samstag, den 27. Januar um 19:00 Uhr einladen.

Die Teilnahme ist auf 80 Personen limitiert. Das Men√ľ kostet 13,90 ‚ā¨.

Das Team der Gastronomie und der Vorstand des GCB freuen sich auf einen geselligen Abend mit zahlreichen Gästen.

Bitte melden sie sich bis Donnerstag, den 25. Januar per Mail an restaurant  golfclub-brueckhausen.de oder info  golfclub-brueckhausen.de oder durch Eintragung in die im Clubhaus aush√§ngende Liste an.

 

 

Im Jahr nach dem 30-jährigen Vereinsjubiläum hieß es Abschied nehmen:

Abschied nehmen vom ungest√∂rten Winterspielbetrieb, Abschied nehmen vom morsch gewordenen Tropenholz der gro√üen Angelbr√ľcken und Abschied nehmen von den 13 morschen Pappeln an der Bahn 15.


Wetterbedingte Platzschließung- Einschränkung des Winterspielbetriebs

Seit Mitte November 2017 leidet das gesamte M√ľnsterland unter extrem starken Regenf√§llen. Das Resultat ist seit November bei jeder Fahrt √ľber Land zu sehen: gro√üe Seen auf den √Ąckern, weil der mit Wasser bereits ges√§ttigte Boden die erneuten Regenf√§lle nicht aufnehmen kann. Diese extremen Regenf√§lle sind seit November auch auf unserem Golfplatz herunter gekommen und haben weite Teile des Platzes unter Wasser gesetzt und den Winterspielbetrieb unm√∂glich gemacht.


Bahn 11 am 5. Januar 2018


Bahn 7 und 3 am 5. Januar 2018

Auch die Drainagen des Platzes konnten die gro√üfl√§chigen √úberflutungen des Platzes nicht verhindern, da die Drainagen das gesammelte Wasser nicht mehr in die √ľbervollen Auffangbecken des Platzes und die Hochwasser f√ľhrende Angel ableiten konnten.

Deshalb ist der Platz seit Mitte November geschlossen. Der Platzzustand war derart problematisch, dass seit Mitte November nur an wenigen Tagen Maschinen auf dem Platz eingesetzt werden konnten. Und diese Maschinen √ľben mit ihren Spezialreifen weniger Druck auf den Boden aus als ein Golfer mit seinen F√ľ√üen.

Immer wenn Hoffnung aufkam, den Platz eventuell doch in den n√§chsten Tagen f√ľr unsere Mitglieder aufmachen zu k√∂nnen, machten neue Regenf√§lle diese Hoffnung zunichte. Als Folge dieser Wetterlage schlossen √ľbrigens fast alle Golfpl√§tze um M√ľnster. Nur die Pl√§tze mit Sandboden konnten die komplette Schlie√üung in dieser Zeit vermeiden.

Abschied vom morschen Tropenholz

Nach Jahrzehnten der harten Beanspruchung waren die urspr√ľnglichen Tropenholz-Bohlen der beiden gro√üen Angelbr√ľcken reif f√ľr den Austausch.


Vor Jahren waren die ersten morschen Tropenholzbohlen bereits ausgetauscht worden. Nun wurde der Austausch so vieler morscher Bohlen n√∂tig, dass es Sinn machte, beide Br√ľcken komplett zu erneuern. F√ľr diese Erneuerung haben wir kein Tropenholz, sondern europ√§isches Eichenholz verwendet.

Zur Erh√∂hung der Trittsicherheit sind die Metallbleche wieder auf die Bohlen aufgeschraubt worden. Daher muss man schon sehr genau hinsehen, um zu sehen, dass beide Br√ľcken runderneuert wurden. Die Reparatur der Br√ľcken wurde Anfang Januar durchgef√ľhrt, w√§hrend der Platz geschlossen war.

Abschied von den Pappeln

Die Pappeln an Bahn 15 im Oktober 2017

Der Orkan Kyrill in 2007 war der Anfang vom Ende f√ľr sie: 2018 mussten die von Kyrill schwer gesch√§digten 13 Pappeln an der Bahn 15 gef√§llt werden. Die Pappeln waren seit Kyrill trotz aufw√§ndiger Sicherungsma√ünahmen wiederholt durch herabst√ľrzende √Ąste zum Sicherheitsrisiko geworden. Inzwischen waren die Rest-Pappeln so morsch und hohl, dass eine wirtschaftliche Verwendung des Holzes nicht mehr m√∂glich war und die B√§ume nur noch ein unvertretbares Sicherheitsrisiko darstellten. Das F√§llen der Pappeln war daher im Januar 2018 unumg√§nglich.

Eine Neuanpflanzung in diesem Bereich ist nicht geplant. Das Gr√ľn der Bahn 14, fr√ľher eines unserer Problemgr√ľns, erh√§lt nach der F√§llung der Pappeln mehr Sonnenlicht und kann sich noch besser entwickeln. Die Stubben der Pappeln werden zu einem sp√§teren Zeitpunkt mit einer Stubbenfr√§se entfernt.

Text und Fotos: J√ľrgen Stiegler

 

 

Der Golfclub Br√ľckhausen e.V. wurde 1987 gegr√ľndet und hat gegenw√§rtig ca. 800 Mitglieder. Famili√§res Clubleben und zahlreiche Turniere pr√§gen den hohen Qualit√§tsanspruch des sportlich ausgerichteten Clubs. Zum n√§chstm√∂glichen Termin, vorzugsweise zum 01. Februar 2018, suchen wir eine/n

Golfsekretär/in

Das erwartet Sie im GC Br√ľckhausen:

- Allgemeine Sekretariatsarbeiten

- Mitgliederverwaltung

- Mitglieder- und Gästebetreuung

- Organisation des täglichen Spielbetriebs

- Wettspielabwicklung

Das bietet Ihnen der GC Br√ľckhausen:

- Einen sicheren Arbeitsplatz in einem familiären Golfclub

- Ein interessantes Arbeitsumfeld mit einer 18 Loch-Anlage und rund 800 Mitgliedern

- Teamorientiertes Arbeiten

Das erwartet der GC Br√ľckhausen von Ihnen:

- Eine kaufmännische Ausbildung

- Berufserfahrung in der Golf- oder Hotelbranche w√ľnschenswert

- Vorzugsweise die Ausbildung zum Golfsekretär/ zur Golfsekretärin (DGV)

- Freude am Umgang mit Menschen, Zuverl√§ssigkeit und P√ľnktlichkeit, gute Umgangsformen, Flexibilit√§t, Belastbarkeit, Arbeitsbereitschaft an Wochenend- und Feiertagen, Selbstst√§ndiges Arbeiten

Wenn Sie sich angesprochen f√ľhlen und Ihr Interesse geweckt ist, richten Sie bitte Ihre aussagekr√§ftige Bewerbung mit Ihren Gehaltsvorstellungen ausschlie√ülich per Email an:

GC Br√ľckhausen e.V.
Herrn Klaus Budde
Holling 4
48351 Alverskirchen

klaus.budde@golfclub-brueckhausen.de

 

 

Liebe Br√ľckhausener,

nicht unwahrscheinlich, dass es Ihnen ähnlich vorkommt wie mir:

wieder einmal verging ein Jahr weitaus schneller als gedacht. Nicht alle Pläne und Vorsätze ließen sich verwirklichen, und doch ging es irgendwie voran. Unser Club ist 30 Jahre alt geworden. Das Jubiläumsjahr mit diversen schönen Festivitäten liegt hinter uns.

Und nun steht also pl√∂tzlich wieder Weihnachten vor der T√ľr. Die richtige Zeit also auch, einmal innezuhalten, die vergangenen Monate f√ľr sich zu reflektieren und einen Blick in die Zukunft zu wagen.

Dem Team um Headgreenkeeper Stefan Markfort und einen selten kompetenten Platzwart J√ľrgen Stiegler ist es auch unter erschwerten Bedingungen wie beh√∂rdlichen Auflagen und extremer Witterung gelungen, uns einen Meisterschaftsplatz in durchweg exzellentem Zustand zu pr√§sentieren, der mit Recht weit √ľber das M√ľnsterland hinaus einen hervorragenden Ruf genie√üt.

Einer der Saisonh√∂hepunkte war die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft AK 14 f√ľr Jungen und M√§dchen. Stolz machte uns das einhellige Lob aller Teilnehmer f√ľr eine durchweg gelungene Veranstaltung. Noch stolzer allerdings sind wir auf das √ľberragende Abschneiden eines Br√ľckhausener Eigengew√§chses: Leonie Wulfers spielte bis zur Finalrunde am Sonntag um den Titel  mit und belegte schlie√ülich einen fantastischen dritten Platz.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Gl√ľckwunsch f√ľr diese tolle Leistung!

Neben Leonie w√§chst unter der F√ľhrung von Headpro Peter Wright und unserem r√ľhrigen Jugendwart Ingo Wi√ümann eine √ľberdurchschnittlich spielstarke Jugendmannschaft heran, die uns nach meiner festen √úberzeugung in den n√§chsten Jahren noch viele Freude bereiten wird.

Der zu Jahresbeginn vollzogene Personalwechsel im Sekretariat verlief absolut reibungslos und war somit in der Person von Oksana Christ ein Garant f√ľr unsere andauernde Servicequalit√§t.

Doch zum Jahresende wurde der Vorstand mit zwei Entscheidungen konfrontiert, die sich zu richtigen Herausforderungen entwickelten und schnelles Handeln erforderten und noch erfordern werden. 

Wir sch√§tzen uns daher gl√ľcklich, dass wir nach dem Ausscheiden von Mathias Taubert mit Lena Krasniqi und Norbert Rutkowski neue P√§chter f√ľr unsere Gastronomie gefunden haben. N√§heres dazu finden Sie im Bericht auf unser Homepage.

Heißen wir sie herzlich willkommen!

Die zweite Herausforderung traf uns j√ľngst: Nach vielen Jahren im GCB wird uns Yannick Ludwicki im Fr√ľhjahr 2018 Richtung Augsburg verlassen, um im dortigen Golfclub die Position des Golfmanagers zu √ľbernehmen.

Wir bedauern seine Entscheidung sehr, aber respektieren sie nat√ľrlich und w√ľnschen ihm schon jetzt f√ľr die Zukunft alles Gute.

Der Vorstand bem√ľht sich intensiv um eine geeignete Nachfolge und Neubesetzung f√ľr unser Sekretariat.

In diesem Jahr werden wir erstmals von der satzungsgem√§√üen M√∂glichkeit Gebrauch machen, die Einladung und zus√§tzliche Informationen zur Jahreshauptversammlung an alle uns vorliegenden  Email-Adressen von Clubmitgliedern zu versenden. Sie werden diese rechtzeitig erhalten.

Die Mitgliederversammlung wird am 18. Januar 2018 stattfinden.

Bitte erscheinen Sie zahlreich. An diesem Abend werden Sie wie immer ausf√ľhrlich √ľber Aktivit√§ten rund um unseren sch√∂nen Club informiert.

Ich w√ľnsche Ihnen, auch im Namen des gesamten Vorstands - ob im Urlaub oder zuhause -

sch√∂ne Festtage und einen guten Start in das Jahr 2018 mit den besten W√ľnschen f√ľr Lebensfreude, Gesundheit und Wohlergehen.

Ihr und Euer

Klaus Budde

Präsident

 

 

 

 

 

 

Die Suche hat ein Ende. Ein neuer P√§chter f√ľr die Gastronomie ab 2018 ist gefunden.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu d√ľrfen, dass ab dem 1. Januar 2018 die Gastronomie des GC Br√ľckhausen durch Lena Krasniqi und Norbert Rutkowski betrieben wird. Das Paar hat bereits viel Erfahrung in der Gastronomie sammeln k√∂nnen und wird dar√ľber hinaus den GCB als zweite Golf-Gastronomie betreiben. Wer in der vergangenen Saison zu Gast im GC M√ľnster-Tinnen war, durfte das Paar und ihre K√ľche bereits kennenlernen.

Lena Krasniqi, als gelernte Hotelfachfrau, blickt auf eine langj√§hrige Berufserfahrung in renommierten H√§usern in M√ľnster zur√ľck. So war sie bereits im Parkhotel Hohenfeld, dem Restaurant Feldmann und im Hotel Mauritzhof besch√§ftigt.

Norbert Rutkowski ist gelernter Koch und Hotelkaufmann. In jahrelanger, selbstst√§ndiger T√§tigkeit hat er dar√ľber hinaus umfangreiche Erfahrungen im Event- und Veranstaltungsmanagment sammeln k√∂nnen.


Zur Speisekarte:

Lena Krasniqi und Norbert Rutkowski werden ihre Karte mit deutscher bis leicht mediterraner K√ľche schm√ľcken.

Es wird eine stetige Auswahl an Suppen, Salaten und hausgemachten Reibekuchen geben. Roastbeef und Rinderfilet sowie die Klassiker Currywurst mit Pommes Frites oder das Schnitzel werden ebenso ihren Platz auf der Karte finden.

Bereits angek√ľndigte Veranstaltungen:

Am 07.01.18 laden die neuen P√§chter bereits zum Neujahrsempfang. Sie bieten ein Brunchbuffet in klassischer Form an. Vom Fr√ľhst√ľck bis zum leichten Mittagsessen bleiben keine W√ľnsche offen. F√ľr 15,90‚ā¨ p.P. k√∂nnen Sie sich hier bereits in K√ľrze anmelden (Mindestteilnehmerzahl 30 Personen, Anmeldeschlu√ü 05.01.18).

Krasniqi und Rutkowski m√∂chten die Gelegenheit nutzen, sich bei den Mitgliedern vorzustellen und in pers√∂nlichen Gespr√§chen erste Kontakte zu kn√ľpfen, sowie ihre Vision der Gastronomie im GCB vorzustellen.

 

Am 18.01.18 werden die Beiden bereits die Mitgliederversammlung gastronomisch mit Getr√§nken und Snacks wie zum Beispiel Bockw√ľrstchen, Frikadellen und hei√üen Waffeln begleiten.


Am 27.01.18 wird das traditionelle Gr√ľnkohlessen mit Kassler, Mettenden und Salzkartoffeln stattfinden. Der Preis f√ľr das Buffet betr√§gt 13,90‚ā¨ p.P..

 

Wir w√ľnschen Frau Krasniqi und Herrn Rutkowski einen bestm√∂glichen Start und freuen uns auf die kommende Saison mit einer rundum erfolgreichen Zusammenarbeit.