Blog-Artikel

 

Liebe Mitglieder,

die Mitgliederversammlung 2019 wird, wie gewohnt, in der Festhalle Everswinkel stattfinden.

Am Donnerstag, den 24. Januar ab 19.30 Uhr erhalten Sie aus erster Hand wesentliche Informationen über das, was in diesem Jahr rund um den Verein geschah und über geplante Aktivitäten des Vorstands in 2019.

Die Einladung erhalten Sie noch vor Weihnachten und wie bereits im letzten Jahr per E- Mail. Sollte sich ihre Mail-Adresse geändert haben oder denken Sie, dass ihre Mail-Adresse nicht hinterlegt ist, melden Sie sich bitte bei uns.

 

 

Wie jeden Winter arbeitet das Greenkeeping-Team erst einmal vorrangig an den Gehölzen auf dem Platz. Diesen Winter ist das Team auf dem völlig ausgetrockneten Boden extrem gut im Plan. Nicht immer klappt das aber so gut wie diesen Winter mit dem Baumschnitt. Man glaubt es kaum nach diesem Jahr der DĂĽrre, aber im Winter 2017/2018 regnete es von Dezember bis Januar, der Platz stand wochenlang unter Wasser und der Baumschnitt konnte nur teilweise durchgefĂĽhrt werden. Wir werden sehen, wie weit wir mit der routinemäßigen Durchforstung der Anpflanzungen in diesem Winter kommen. 

 

Weiden

Dieses Jahr war bislang ideal fĂĽr den Baumschnitt und alle fĂĽr den RĂĽckschnitt vorgesehenen Weiden konnten problemlos geschnitten werden.

Dieser Rückschnitt der Weiden muss regelmäßig gemacht werden, sonst drohen die Weiden abzubrechen oder aufzusplittern. Daher wird jedes Jahr ein Teil aller Weiden auf dem Platz geschnitten, oder um den Fachausdruck zu nutzen, sie werden auf den Kopf gesetzt.

 

Bahn 2

Witterungsabhängig werden in diesem Winter weitere Anpflanzungen durchforstet. Angefangen wurde damit auf der Bahn 2.

Die Anpflanzung zwischen Bahn 2 und dem Abschlag der Bahn 3 wurde wieder stark gelichtet und eingekĂĽrzt, um dem Gras auf dem Herrenabschlag der Bahn 3 mehr Sonnenlicht zukommen zu lassen.

 

Bahn 3

Im Dogleg der Bahn 3 wurde die Anpflanzung stark ausgelichtet, vor allem die Solitärbäume sollen durch die Auslichtung nun den notwendigen Platz bekommen. Die Anpflanzung war in der Bauphase viel zu eng bepflanzt worden im Bestreben, möglichst schnell alles grün und dicht zu bekommen. Die in der Anpflanzung stehenden Solitäre, wie Eiche oder Buche, hatten dementsprechend keinen Platz, sich zu entwickeln.

Diese Anpflanzung bescherte aber auch immer wieder Regelprobleme. Denn das Wasserhindernis rechts an der Bahn 3, direkt vor der Anpflanzung, wurde erst nachträglich notwendig und gebaut. Durch die Nähe von Anpflanzung und Wasserhindernis war immer wieder unklar, wo ein Ball tatsächlich verloren ging. Im Wasser? In der Anpflanzung? Wo sollte, musste ein Ball fallengelassen werden? Im Zweifel wurde dann „Wasser genommen“. Es wurde also nach Regel 26 vorgegangen, obwohl bei einer solch unklaren Situation der Ball als verloren zu betrachten und mit Strafschlag und Distanzverlust nach Regel 27-1 vorzugehen war.

Die Regeländerungen ab 2019 waren nun für Spielführer, Platzwart und Head Greenkeeper der Anlass, über die Situation an dieser Bahn und die Grenzen des Wasserhindernisses nachzudenken. Die ab 2019 eingeführten Regelungen für die sogenannten Penalty Areas hätten eine Lösung sein können. Dann wäre aus der Anpflanzung und dem bisherigen Wasserhindernis eine neue große Penalty Area geworden. Das hätte aber im Umfeld dieser neuen Penalty Area auch deutliche Veränderungen der Schnittführung von Rough, Semirough und Fairway bedeutet, um die Regelsituation möglichst eindeutig zu machen.

Es bleibt 2019 nach Abwägung aller Aspekte vorerst bei der bekannten Auspflockung. Die ausgelichtete Anpflanzung sollte aber problemloser bestimmen lassen, ob ein Ball in der Penalty Area, also im Teich neben der 3, verschwunden ist oder nicht. Wir werden sehen...

 

Penalty Areas auf Bahn 2 und 3

Was aufmerksamen Beobachtern sofort auffiel, war eine andere Veränderung auf den Bahnen 2 und 3. An der großen Angel wanderten die roten Pfosten weg vom Rand der Angel bis vor den Weg. Damit werden Veränderungen vorweggenommen, die eigentlich erst ab Januar 2019 gelten. Der Weg ist nun Teil dessen geworden, was ab 2019 Penalty Area heißt. Spielführer, Head Greenkeeper und Platzwart kamen überein, diese Veränderung jetzt schon durchzuführen. Ab 2019 wird es dann auch nicht mehr möglich sein, beim Spiel auf Bahn 3 auf der anderen Seite der Angel ganz weit links Erleichterung in Anspruch zu nehmen. Diese zusätzliche Erleichterung auf der gegenüberliegenden Seite des Wasserhindernisses für einen Ball im seitlichen Wasserhindernis nach Regel 26-1c entfällt in den neuen Regeln.

 

Gewässer

Die meisten unserer Gewässer sind weitgehend trocken- eine Folge der Dürre, die seit Februar herrscht. Diese Trockenheit ermöglichte es aber, das Schilf der Gewässer viel schneller und problemloser als sonst zu schneiden. Wir entnehmen mit dem Schilf dem Wasser die im Schilf gespeicherten Nährstoffe und sorgen so für geringeres Algenwachstum- wenn wir denn mal wieder Wasser in den Teichen haben!

 

Winterzeit ist Tragezeit

Wie jedes Jahr der Appell an alle Mitglieder und Gäste, im Winter auf ein Tragebag umzusteigen. Mit einem halben Satz Schläger maximal - mehr braucht im Winter doch wirklich niemand- ist ein Tragebag leicht geschultert. Schonen Sie den Platz, tun Sie etwa für Ihre Gesundheit – tragen Sie!

 

JSt 1-12-2018

 

 

Liebe Eltern,

liebe Kinder und Jugendliche,

wie bereits Ingo Wißmann vor mir, möchte auch ich Euch mit einem „Jugendwart Newsletter“ auf dem Laufenden halten. Eine erfolg- und ereignisreiche Saison liegt hinter uns allen. Das Jahr 2018 neigt sich zwar dem Ende, doch die Jugendarbeit steht nie still!

1)   Wintertraining 2018/2019

2)   Neujahrsfeier am 13. Januar 2019

3)   Whats-App Gruppen

4)   Jugendgolf Freizeit, Ostern 2019

Dann will ich mal kurz und knapp beginnen:

1) Wintertraining 2018/2019

Auch in diesem Jahr wird bis Anfang Dezember ein Wintertraining fĂĽr alle interessierten Kinder und Jugendlichen angeboten. Am 24.11.18 gibt es, wie bisher, noch zwei Trainingsgruppen (14 Uhr - 15.30 Uhr + 15.30 Uhr – 17 Uhr) 

Am 1.12.18 und 8.12.2018 wird es nur noch eine Gruppe von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr geben.

Wann genau das Wintertraining im nächsten Jahr wieder beginnt, wird frühzeitig bekannt gegeben. Da dies Wetterabhängig ist, lässt sich nicht sagen ob es bereits Mitte Februar oder Anfang März startet. Die verschiedenen Trainingsangebote bzw. Trainingsgruppen für die Saison werden Euch am 13.01. vorgestellt.

2) Neujahrsfeier am 13. Januar 2019

Save the date!

Wir werden in diesem Jahr nicht wie gewohnt mit einer Nikolausfeier enden, sondern mit einer Neujahrsfeier beginnen. Die Einladung wird demnächst auch hier auf der Homepage zu finden sein.  Zu dieser Feier sind auch alle Eltern eingeladen! Während des Nachmittags werdet ihr u.a. auch ĂĽber die neuen Trainingsangebote und –gruppen, die Mannschaftsaufstellungen und die Spieltage informiert. Es lohnt also doppelt an diesem Tag dabei zu sein!

3) Whats-App Gruppen

Es gibt eine Vielzahl an Whats-App Gruppen, die in den letzten Jahren gegründet wurden. Dies hat sich für eine schnelle Informationsweitergabe bewährt. Da sich allerdings einiges in den Mannschaften ändern wird, werden Peter Wright und ich im Januar eine „Neustrukturierung“ vornehmen. Ich bitte also um Verständnis dafür, dass bei Euch dann eventuell stehen wird „Du wurdest aus der Gruppe entfernt“.

4) Jugendgolf Freizeit Ostern 2019

Schnell anmelden!

Wie allen bekannt sein dĂĽrfte, geht es in den Osterferien fĂĽr 4 Nächte nach Fehmarn. Es sind noch wenige Plätze frei, also nutzt die Chance und meldet Eure Kinder an! Die Anmeldeformulare liegen vor dem Clubsekretariat aus. Bei Fragen wendet Euch gerne an Ingo oder mich. 

Ich wünsche Euch allen eine wundervolle Adventszeit und schon einmal schöne Feiertage.

Sita Schmeddinghoff

- komm. Jugendwartin-

 

 

 

 

 

 

 

Der Platz ist in einem immer noch hervorragenden Zustand, die GrĂĽns ein Traum fĂĽr einen November in Westfalen, aber dennoch sind die Folgen des extrem trockenen Jahres auf dem Platz zu sehen.

Besonders auffällig sind die frisch verfüllten Drainageschlitze. Nachdem im Sommer bereits einmal 40 Tonnen Sand in die abgesackten Bereiche gefüllt worden waren, mussten nun weitere 40 Tonnen Sand eingebracht werden.

Die von Spielführer Ingo Wißmann erlassene Sonderplatzregel für diese frisch mit Sand verfüllten Bereiche ermöglicht allen Golferinnen und Golfern aber dennoch ein problemloses und regelgerechtes Spiel.

Wasserhindernisse

Die Trockenheit des Jahres kann auch an unseren Wasserhindernissen gesehen werden. Die kleine Angel ist seit Monaten trocken. Auf dem Platz werden nur die beiden Wasserhindernisse, die als Wasserspeicher zur Wasserversorgung dienen, aus den Tiefbrunnen gefüllt – alle anderen sehen so aus wie an Loch 1. Ein Mini-Kleks Wasser und sonst nichts als Lehm….

 

Fairways

Die Trockenheit hat natürlich auch unseren Fairways zugesetzt. Wir haben die Fairways zwar bereits nachgesät, aber zur Keimung braucht auch das widerstandsfähigste Gras über einen gewissen Zeitraum durchgehend Feuchtigkeit. Und mit dieser benötigten durchgehenden Feuchtigkeit war halt bislang nix! Wir werden abwarten, was sich auf den Fairways in den nächsten Wochen und im Frühjahr 2019 aus der Nachsaat tatsächlich entwickelt und notfalls im Frühjahr noch einmal nachsäen.

Die Dauerdürre verhärtete den Boden der Fairways so sehr, dass zwar hervorragend Golf gespielt werden konnte, die eigentlich beabsichtigte Schlitzdüngung der Fairways aber nicht gemacht werden konnte, weil der Boden dafür einfach zu hart war.

Planung

Die langfristige Gesundheit und die Erhaltung der hohen Qualität unserer GrĂĽns machen im November eine MaĂźnahme notwendig, die relativ schnell durchgefĂĽhrt werden kann, aber nachhaltige Spuren auf den GrĂĽns hinterlässt. Wie in den letzten Jahren werden die GrĂĽns nämlich auch in diesem Herbst  vertidrainiert, das heiĂźt mit 20 cm langen Stacheln gelöchert. Der Zeitraum der PflegemaĂźnahme wird witterungsbedingt vom Greenkeeping recht kurzfristig festgelegt.

Mitarbeiter

Martin Garnschröder ist seit kurzem wieder im Team, nachdem ihn ein schwerer Unfall monatelang außer Gefecht gesetzt hatte. Wir freuen uns sehr!