Blog-Artikel

 

Am 02. Februar 2019 fand in unserer Club-Gastronomie das eintĂ€gige Seminar fĂŒr die Ausbildung zum Clubspielleiter (CSpL) statt. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Ausbildung durch DGV- und LGV-Spielleiter JĂŒrgen Stiegler, einem Mitglied des Regelausschusses des Deutschen Golf Verbandes, durchgefĂŒhrt. Inhalte der Ausbildung zum Clubspielleiter waren neben den neuen Regeln alle wesentlichen Aspekte fĂŒr einen reibungslosen Ablauf von Wettspielen.

Insgesamt 68 Teilnehmer, darunter 10 Mitglieder des GCB, nahmen an der kostenlosen Ausbildung teil, die mit einer schriftlichen PrĂŒfung (u.a. am 30. MĂ€rz 2019 im Golfclub Tinnen) abgeschlossen wird.

Bei jedem Ligaspiel muss ein ausgebildeter Clubspielleiter in der Spielleitung sein. Gerade durch die EinfĂŒhrung der neuen Regeln ab 2019 ist es besonders wichtig, bei jedem Ligaspiel erfahrene Golfspielerinnen und Golfspieler mit sicheren Regelkenntnissen vor Ort in der Spielleitung zu haben, um einen reibungslosen Ablauf und richtige Entscheidungen der Spielleitung sicherzustellen.

 

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019 kann nun im Mitgliederbereich eingesehen werden. Außerdem stehen der Jahresabschluss 2018 sowie der Wirtschaftsplan 2019 zur Einsicht bereit.

 

 

Die neuen Mitgliedsausweise fĂŒr 2019 liegen nun im Sekretariat zur Abholung bereit. Bitte beachten Sie die eingeschrĂ€nkten Öffnungszeiten des BĂŒros.

 

 

Liebe Mitglieder, liebe GĂ€ste,

sehr gerne stelle ich mich Ihnen als neuer GolfsekretĂ€r im Golfclub BrĂŒckhausen vor.

Mein Name ist Markus Blome und ich bin 38 Jahre alt. Nach dem Studium habe ich das heimische MĂŒnster verlassen um im Rheinland in der Immobilienbranche zu arbeiten. Eine berufliche VerĂ€nderung und die Liebe zum Golfsport waren neben den handelnden Personen im Vorstand meine Hauptmotivation mich den Herausforderungen als ClubsekretĂ€r zu stellen.

In der Studienzeit habe ich die Leidenschaft fĂŒr den Golfsport entdeckt und bin seit 2014 Mitglied im GCB. Hier spiele ich so oft wie möglich meine Runden und habe dabei schon sehr viele von Ihnen persönlich kennenlernen dĂŒrfen. Nun freue ich mich darauf durch meine TĂ€tigkeit auch mit weiteren Mitgliedern in Kontakt zu treten. DarĂŒber hinaus sehe ich meine PrioritĂ€ten in Ihrer Betreuung, der DurchfĂŒhrung des Turnierablaufes und der allgemeinen Organisation der vielfĂ€ltigen Aufgaben.

Ich freue mich sehr, die erlernten Kenntnisse aus Studium, Beruf und Golfsport fĂŒr unseren Club einsetzen zu können und gehe die neuen Herausforderungen motiviert an.

Mit sportlichen GrĂŒĂŸen

Markus Blome

 

 

Der Wind fegt kalt um die Ohren und der Regen animiert eher dazu, zuhause zu bleiben, als zum Golfclub zu fahren. 
Am Sonntag, den 13. Januar, kamen dennoch 40 Kinder, Jugendliche und Eltern in die RĂ€umlichkeiten des GC BrĂŒckhausen, um dort bei Kakao und selbst gebackenem Kuchen einen schönen Neujahrsnachmittag zu verbringen.

Zur Einstimmung gab es einen „FotorĂŒckblick Querbeet 2018“ mit den besten SchnappschĂŒssen der Jugend. Dann folgte ein kurzer RĂŒck- und Ausblick:

Neben den sieben wöchentlich stattfindenden Trainingsangeboten, den verschiedenen Freizeitcamps und dem Projekt „GirlsGoGolf“ des Golfverbandes NRW, gab es in der vergangenen Saison natĂŒrlich auch diverse Ligaspiele zu bestreiten. Unsere drei Mannschaften haben eines 2018 ganz sicher bewiesen – wir sind stark! In der Mini-Cup MĂŒnsterland Liga konnte sich das Team der bis 12 JĂ€hrigen den lang ersehnten Pokal nach Hause holen. Das Team der MĂŒnsterland Jugendliga belegte in der Spielstarken Gruppe einen sehr guten vierten Platz – und dort ist definitiv noch Luft nach oben. Und die Mannschaft in der NRW Landesliga hat es geschafft, den Aufstieg in die Regionalliga zu vollbringen. Wenn das mal keine erfolgreiche Saison war.

Die Planung fĂŒr 2019 ist schon fast vollendet. Sowohl die Spieltage als auch die grĂ¶ĂŸtenteils neue Zusammensetzung der drei Mannschaften stehen bereits fest. Außerdem freuen wir uns sehr, dass 2019 das Trainingsprogramm fĂŒr die Kinder und Jugendlichen des Golfclub BrĂŒckhausen um eine Gruppe erweitert wird, so dass unser Nachwuchs noch intensiver gefördert werden kann. Auch an dem Projekt „GirlsGoGolf“ wird sich unser Club wieder beteiligen.
Erstmalig fahren wir, in Zusammenarbeit mit der Golfjugend Aldruper Heide, in den Osterferien fĂŒr fĂŒnf Tage auf die Insel Fehmarn. Dort wird natĂŒrlich eins: Golf gespielt. Aber auch der Spaß fernab von GolfplĂ€tzen wird dort wohl nicht zu kurz kommen. Das jĂ€hrlich stattfindende Jugendcamp ist fĂŒr die erste Woche der Sommerferien angesetzt. Auch in diesem Jahr wird dies bestimmt wieder zu den Highlights zĂ€hlen.
Eine Premiere ist die offene Kinder- und Jugendturnierserie „US Kids DĂŒsseldorf Tour 2019“, die, neben fĂŒnf weiteren hochkarĂ€tigen Golfclubs, auch einen Spieltag im Golfclub BrĂŒckhausen haben wird.

Wir freuen uns auf die kommenden Monate und sind jetzt schon gespannt darauf, was wir Ende des Jahres zu berichten haben.

 

 

In verschiedenen Clubs haben Lithium-Ionen-Akkus BrĂ€nde ausgelöst. Um Brandrisiken im Golfclub BrĂŒckhausen vorzubeugen, möchten wir Sie um Folgendes bitten, wenn Sie einen E-Trolley bei uns untergestellt haben:

Bitte holen Sie Ihren Lithium-Ionen-Akku nun in der Winterpause aus Ihrem Caddieschrank im GCB.

Wir empfehlen wir Ihnen dringend, dieser Bitte zu folgen, den Lithium-Ionen–Akku umgehend abzuholen und  ihn anschließend vollstĂ€ndig geladen an einem trockenen und kĂŒhlen Ort (z.B. im Keller, idealerweise bei 8 Grad) zu lagern und dann vor der ersten Benutzung im FrĂŒhjahr komplett erneut zu laden.

Bei den heutigen Fertigungsstandards kann man davon ausgehen, dass solche Akkus bei sachgerechter Handhabung als vergleichsweise sicher anzusehen sind und  gefahrlos benutzt werden können, sofern alle Sicherheits- und Gefahrenhinweise beachtet werden. Dennoch kann es bei einem technischem Defekt oder unsachgemĂ€ĂŸer Handhabung zu einem Brand kommen.

Nun im Winter ist es nach ErklĂ€rung wesentlicher Hersteller von E-Trolleys eine unsachgemĂ€ĂŸe Handhabung, wenn Sie den Akku dem Frost aussetzen. VerstĂ€rkt wird dieses Risiko noch weiter, wenn Sie den Akku im Caddieschrank die ganze Zeit am LadegerĂ€t lassen.

Da diese unsachgemĂ€ĂŸe Handhabung das Risiko einer EntzĂŒndung Ihrer Batterie und damit die Brandgefahr im Club besonders groß macht, bitten wir alle Mitglieder, keine Akkus den Winter ĂŒber im Club zu lagern.

UnabhĂ€ngig davon unterziehen Sie bitte Ihren Lithium-Ionen-Akku regelmĂ€ĂŸig einer SichtprĂŒfung auf Ă€ußere BeschĂ€digungen. Wie können Sie das machen, um sicherzugehen, dass von Ihrem Akku keine Gefahr ausgeht?

PrĂŒfen Sie das GehĂ€use auf BeschĂ€digungen, sind GehĂ€use, Kabel oder Stecker beschĂ€digt, sind lose Teile im GehĂ€use (SchĂŒtteln und Hören)?

Wissen Sie von WasserschĂ€den? Sehen Sie weiße Salzflecken am GehĂ€use, die durch Auslaufen des Elektrolyt verursacht worden? Sind die Kunststoffteile verschmort oder verformt?

Stellen Sie solche SchĂ€den fest, wenden Sie sich bitte an unseren ProShop Peter Wright oder den Hersteller Ihres E-Trolley, die einen sachgemĂ€ĂŸen Austausch des Batteriepacks veranlassen können.